Lehrveranstaltungen Filmwissenschaft / Mediendramaturgie

Ü. Filmgeschichtliches Arbeiten: Film (-geschichte) mit und durch das „Cinema of Transgression“ denken

Marie Sophie Beckmann

Kurzname: Ü Filmgesch Arbeit
Kursnummer: 05.054.16_620

Inhalt

Mit Hilfe welcher Objekte und Methoden nähern wir uns Film – als undiszipliniertes Objekt? Wer schreibt wessen (Film-)Geschichte und mit welchen Mitteln? Diesen Frage gehen wir im Seminar anhand des „Cinema of Transgression“ nach.
In der New Yorker Downtown Szene der 1970er und 80er Jahre treffen in Nachtclubs und Künstlerlofts experimentelles Theater, Musik, Performance und Film aufeinander und bringen die Disziplingrenzen ins Wanken. Statt als inter- oder multidisziplinär bezeichnet Tim Lawrence die so entstehenden Praktiken passenderweise als indisciplinary, als gänzlich undiszipliniert. In diesem Milieu wird im Jahr 1985 eine Gruppe von Filmemacher*innen, die gemeinsam low budget Super 8 Filme produzieren, als das „Cinema of Transgression“ bekannt. Bis heute stilisieren Fans, Kurator*innen und Wissenschaftler*innen diese zu einer subversiven Filmbewegung und heben dabei vor allem eins hervor: die vermeintlich grenzüberschreitenden, da sexuellen und gewaltvollen, Inhalte ihrer Filme.
Über dieses Narrativ hinausgehend wird sich das Seminar dem „Cinema of Transgression“ nicht mithilfe gängiger Methoden der inhaltlichen oder formalen Filmanalyse nähern, sondern indem wir uns mit Bedingungen, Orten und Kontexten der Filmproduktion, -präsentation und -distribution sowie mit Formen disziplinübergreifender Kollaboration beschäftigen. Zentral ist dabei die Frage nach der Historisierung des „Cinema of Transgression“ und wie sich diese abseits von linearen Strukturen und bestehenden Kategorien denken und erforschen lässt.
Neben Sichtungen von Filmen und Performance-Dokumentationen (u.a. Richard Kern, Ela Troyano, Kembra Pfahler, David Wojnarowicz, Nick Zedd) und der Lektüre theoretischer wie kontextualisierender Texte nehmen wir Archivmaterial, Oral History und Museumsausstellungen in den Blick.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt

Semester: WiSe 2020/21