Lehrveranstaltungen Filmwissenschaft / Mediendramaturgie

MA S. Genres, Formate, Stile: New Hollywood 1967 – 1981

PD Dr. Bernd Kiefer

Kurzname: S GenreFormatStil
Kursnummer: 05.054.19_570

Inhalt

Nach der Nouvelle Vague und zeitgleich mit dem Neuen Deutschen Film beginnt Ende der 1960er Jahre in den USA die Ära des New Hollywood. In der Krise des Studiosystems und mitten in den politischen und kulturellen Turbulenzen der Zeit ergreifen junge Regisseure die Chance, mit Filmen auf ihre Gegenwart zu reagieren. Neue Themen und Motive werden entfaltet, neue filmische Ästhetiken ausprobiert, und ein neues, ein junges Kinopublikum kann seine Erfahrungen auf der Leinwand artikuliert finden. Nach einigen Vorläufern wird „Easy Rider“ (1969) zu einem emblematischen Film, und in den Werken von Robert Altman, Francis Ford Coppola, Martin Scorsese, George Lucas, Terrence Malick, John Cassavetes u. a. vollzieht sich dann bis zum Beginn der 1980er Jahre ein Modernisierungsschub im amerikanischen Kino. Im Seminar sollen Filme der genannten Regisseure behandelt werden, aber auch Filme von weniger bekannten, wie etwa Monte Hellman, Bob Rafelson oder Barbara Loden. In der ersten Sitzung werden das Programm und wichtige Literatur vorgestellt. Arbeitstext ist der von Norbert Grob und Bernd Kiefer herausgegebene Band: „New Hollywood“ (Stuttgart 2017), erschienen im Reclam-Verlag.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt

Semester: WiSe 2020/21