Lehrveranstaltungen Filmwissenschaft / Mediendramaturgie

VL. Filmgeschichte (Sommer)

Dozent:innen: Univ.-Prof. Dr. Marc Siegel
Kurzname: VL Filmgeschichte
Kurs-Nr.: 05.054.16_320
Kurstyp: Vorlesung

Voraussetzungen / Organisatorisches


Inhalt

Anhand verschiedener Themen wird in dieser Vorlesung der Blick für grundlegende Begriffe und Forschungsschwerpunkte der Filmwissenschaft und für die Spezifik der Filmgeschichte geschult. Im Zentrum stehen dabei Modelle und Zugänge der Filmgeschichtsschreibung, die an ausgewählten historischen Momenten exemplarisch zur Diskussion gestellt werden. Dabei werden auch Bezüge zur Medien- und Kulturgeschichte hergestellt.

Lernziele
Zie sollen Zugänge zu globalen Filmgeschichten kennen lernen und die Fähigkeit entwickeln, Filme und Medienästhetik in komplexe historische Zusammenhänge einzuordnen.

Zusätzliche Informationen

Marc Siegel ist seit Herbst 2020 Professor für Filmwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Queer Studies und Experimentalfilm. Sein Buch A Gossip of Images erscheint demnächst bei Duke University Press. Zu seinen Publikationen gehören die gemeinsam herausgegebenen Bände Film Culture 80: The Legend of Barbara Rubin (Spector Books, 2018), Synchronisierung der Künste (Fink, 2013), Outside. Die Politik queerer Räume (b_books, 2005) und eine 2014 erschienene Sonderausgabe der Zeitschrift Criticism über den Underground-Künstler Jack Smith. Er ist auch als freier Kurator tätig. Er kuratierte zahlreiche Filmreihen und Programme für Film- und Performance-Festivals sowie Museen und Galerien, darunter die Berlin Biennale, die Berlinale, Tate Modern (London), CCCB (Barcelona), Bunkier Sztuki (Krakau) und das Goethe-Institut (Kalkutta). Er war außerdem Ko-Kurator der Festivals "EDIT FILM CULTURE!" (Berlin, 2018); "Camp/Anti-Camp: A Queer Guide to Everyday Life" (Berlin, Frankfurt, 2012) und "LIVE FILM! JACK SMITH! Fünf flammende Tage in einer gemieteten Welt" (Berlin, 2009). Er ist Mitglied der Akademie der Künste der Welt in Köln, im Beirat der Sektion Forum Expanded der Berlinale und einer der Mitbegründer des Berliner Künstlerkollektivs CHEAP.

Termine

Datum (Wochentag) Zeit Ort
19.04.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
26.04.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
03.05.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
10.05.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
17.05.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
31.05.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
24.05.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
07.06.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
14.06.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
21.06.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
28.06.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
05.07.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
12.07.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude
19.07.2022 (Dienstag) 14:15 - 15:45 00 312 P1
1141 - Philosophisches Seminargebäude