Lehrveranstaltungen Filmwissenschaft / Mediendramaturgie

MA S. Mediale Dramaturgien: Graphic Narratives / Visual Culture

Dozent:innen: Dr. Roman Mauer
Kurzname: S MedialDrama
Kurs-Nr.: 05.658.19_580
Kurstyp: Seminar

Voraussetzungen / Organisatorisches


 

Empfohlene Literatur


  1. Abel, Julia / Klein, Christian (Hrsg.): Comics und Graphic Novels: Eine Einführung. Stuttgart: J.B. Metzler 2016.
  2. Aarons, Victoria: Holocaust Graphic Narratives: Generation, Trauma, and Memory. New Brunswick: Rutgers University Press 2019.
  3. Backe, Hans-Joachim / Eckel, Julia / Feyersinger, Erwin / Sina, Véronique / Thon, Jan-Noël (Hrsg.): Ästhetik des Gemachten. Interdisziplinäre Beiträge zur Animations- und Comicforschung. Berlin: De Gruyter 2018. 
  4. Ditschke, Stephan, Katerina Kroucheva und Daniel Stein (Hg.): Comics. Zur Geschichte und Theorie eines populärkulturellen Mediums. (Kultur- und Medientheorie.) Bielefeld 2009.
  5. Domsch, Sebastian / Dan Hassler-Forest / Dirk Vanderbeke: Handbook of Comics and Graphic Narratives. Berlin: De Gruyter 2021. (Handbooks of English and American Studies, 11)
  6. Dru, Jeffries: Comic Book Film Style. Cinema at 24 Panels per Second. University of Texas Press 2017. https://doi.org/10.7560/313251
  7. Eder, Barbara/ Klar, E./ Reichert, R. (Hg.): Theorien des Comics. Ein Reader. Bielefeld 2011.
  8. Heer, Jeet / Worcester, Kent (Hg.): A Comics Studies Reader. Jackson 2009.
  9. Hill, Crag : Teaching Comics Through Multiple Lenses. Critical Perspectives. London; New York: Routledge 2017.
  10. Kleefeld, Sean: Webcomics. Bloomsbury 2020 (Bloomsbury Comic-Studies).
  11. Korte, Hermann / Knigge, Andreas C. (Hrsg.): Graphic novels. München: et+k, edition text + kritik, 2017.
  12. Leigh Anne Howard / Susanna Hoeneß-Krupsaw (Hrsg.): Performativity, Cultural Construction, and the Graphic Narrative. London; New York: Routledge 2019. 
  13. Matthew J. Smith / Matthew Brown / Randy Duncan (Hrsg.): More Critical Approach to Comics. Theories and Methods. London; New York: Routledge 2019.
  14. McCloud, Scott: Understanding Comics. The Invisible Art. New York 1994 (deutsche Ausgabe: Comics richtig lesen. Hamburg 2004).
  15. McLauglin, Jeff (Hrsg.): Graphic Novels as Philosophy. Jackson: University Press of Mississippi 2017. 
  16. Mikkonen, Kai: The Narratology of Comic Art. London; New York: Routledge 2017.
  17. Nabizadeh, Golnar: Representation and memory in graphic novels. London; New York: Routledge 2019.
  18. Packard, Stephan: Anatomie des Comics. Psychosemiotische Medienanalyse, Göttingen 2006.
  19. Packard, Stephan / Andreas Rauscher / Véronique Sina / Jan-Noël Thon / Lukas R.A. Wilde / Janina Wildfeuer: Comicanalyse: Eine Einführung. Stuttgart: Metzler 2019.
  20. Schlichting, Laura / Schmid, Johannes C.P.. Graphic Realities: Comics as Documentary, History, and Journalism. 2019. Online : https://imagetextjournal.com/
  21. Schüwer, Martin: Wie Comics erzählen. Grundriss einer intermedialen Erzähltheorie der grafischen Literatur. Trier 2008.
  22. Stein, Daniel, Jan-Noël Thon (Hg.): From Comic Strips to Graphic Novels. Contributions to the Theory and History of Graphic Narrative. Berlin 2015.

Links (u.a.):

  1. AG für Comicforschung der GfM: https://agcomic.net/
  2. Arbeitsstelle für Graphische Literatur (ArGL): https://www.slm.uni-hamburg.de/imk/forschung/arbeitsstellen-zentren/argl.html
  3. Berliner Comic-Kolloquium. http://www.comic-kolloquium.de/
  4. Bonner Online-Bibliographie zur Comicforschung: http://www.comicforschung.uni-bonn.de/
  5. CLOSURE Onlinemagazin für Comicforschung: http://www.closure.uni-kiel.de/
  6. Gesellschaft für Comicforschung (ComFor): http://www.comicgesellschaft.de/
  7. Kölner Netzwerk Comicforschung: http://comicforschung.phil-fak.uni-koeln.de/22271.html
  8. Österreichische Gesellschaft für Comic-Forschung und -Vermittlung (oegec): https://www.oegec.com/


 

Inhalt

Das Seminar erkundet Formen des graphischen Erzählens im medialen Spektrum visueller Kultur und spannt somit den Bogen von Comics, Mangas und Graphic Novels über die Infographik zu Web-Comics und Zeichentrickfilm. Es werden nicht nur intermediale Korrelationen zwischen Comic, Film und Internet, sondern auch intermodale Beziehungen zwischen fiktionalen und dokumentarischen Gattungen sowie Visualisierungen von Sachthemen von Interesse sein. Mit Blick auf die Dramaturgie sollen medienspezifische und experimentelle Möglichkeiten des graphischen Erzählens anhand von stilprägenden Beispielen untersucht werden. Die ästhetische Vielfalt und Bandbreite an gesellschaftlichen Themen sind eindrucksvoll. Gerade für die sensible Aufarbeitung komplexer autobiographischer Erfahrungen hat sich das Denken und Verarbeiten in gezeichneten Bildern als produktiv erwiesen. Und der mitunter umstrittene Begriff "Graphic Novel" konnte die Akzeptanz und Verbreitung umfangreicher Erzählungen mit einer künstlerisch anspruchsvollen Ästhetik, realistischen Figuren, historischen und soziopolitischen Sujets und einer originären Handschrift befördern. Es sind oftmals individuelle Ansätze, die das weit verzweigte Spektrum prägen, dabei das persönliche Schicksal mit der Darstellung historischer Zeitbilder und einer kritischen Reflexion popkultureller Mythen verbinden. Die wissenschaftliche Forschung zu Comics hat sich in den letzten 20 Jahren enorm ausdifferenziert. Nicht nur zahlreiche internationale Konferenzen und Publikationen bezeugen das gewachsene Interesse, auch in Deutschland haben sich Forschergruppen gebildet und vernetzt, drängt eine junge Generation an Wissenschaftler*innen zu einer spezifischen akademischen Auseinandersetzung mit den Formen graphischen Erzählens. Das Spektrum der Untersuchungen nimmt Comic-Kulturen auf der ganzen Welt in Blick, sucht nach interdisziplinären Zugängen, transmedialen Zusammenhängen und widmet sich in Einzelstudien einschlägigen Comickünstler*innen.

Termine

Datum (Wochentag) Zeit Ort
13.07.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
27.04.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
20.07.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
15.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
18.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
08.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
29.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
06.07.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
25.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
01.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
20.04.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
11.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
04.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
22.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus