Dr. Gregory Mohr

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

IllustrationForschungsschwerpunkte

  • TV- und Streaming-Serien
  • Dramaturgie/Narratologie
  • Streaming-Anbieter
  • Filmstile

 

Biografie

Gregory Mohr studierte Filmwissenschaft und Deutsche Philologie in Mainz und ist seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft. Dort promovierte er zum langsamen Erzählen in zeitgenössischen Fortsetzungsserien. Außerdem ist er seit 2007 als Redakteur bei der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) angestellt.

Lehrveranstaltungen

S. Erzählweisen und Dramaturgien: Coming of Age-Film

Dr. Gregory Mohr

Kurzname: S Erzählweisen
Kursnummer: 05.054.16_730

Voraussetzungen / Organisatorisches

Das Seminar kann nur gemeinsam mit der „SLS. Angeleitete Sichtung zum Seminar“ besucht werden! Die Anmeldung zur Sichtung erfolgt nach der 3. Lehrveranstaltungsanmeldephase durch das Studienbüro FTMK.

Hinweis für Studierende der PO 2011:
Die Teilnahme am „SLS. Angeleitete Sichtung zum Seminar“ ist eine verpflichtende Studienleistung.

Inhalt

Die Lebensphase der Adoleszenz wird auf mehreren Ebenen von starken Veränderungen sowohl begleitet als auch geprägt und bietet damit eine ideale Folie für narrative Filme, solche jugendlichen Figuren ins Zentrum ihrer Geschichten zu setzen. Figuren, die aufbegehren und rebellieren, die ihnen gesteckte Grenzen austesten, überschreiten und neu verhandeln; Figuren, die eine Selbstkonsistenz aufbauen, sich finden und emanzipieren, zwischen Rollenkonfusion und Identitätsfindung oszillieren und dabei mentale, soziale, sexuelle und emotionale Reifeprozesse durchleben.
Ausgehend von zwei stilbildenden Beispielen des Genres – REBEL WITHOUT A CAUSE (1955) und LES QUATRE CENTS COUPS (1959) – werden wir uns im Seminar vornehmlich mit zeitgenössischen Coming of Age-Filmen auseinandersetzen und uns die Fragen stellen: Wie lässt sich der Coming of Age-Film als Genre definieren und einordnen? Welche Probleme bilden den dramaturgischen Kern der Filme, wie werden sie verhandelt und inszeniert?

Empfohlene Literatur

Driscoll, Catherine (2011): Teen Film. A Critical Introduction. Oxford: Berg.
Küffner, Maria (2015): Auflehnung, Antriebslosigkeit, Antidepressiva und Apokalypse. Existenzielle Rebellion im Film seit James Dean. Frankenthal: Mühlbeyer.
Schumacher, Julia (2013): Jugendfilm, in: Kuhn, Markus et al.: Filmwissenschaftliche Genreanalyse. Eine Einführung. Berlin: De Gruyter, S. 295-313.
Shary, Timothy & Seibel, Alexandra (2007): Youth Culture in Global Cinema. Austin: Texas UP.
Tolchin, Karen R. (2007): Part Blood, Part Ketchup. Coming of Age in American Literature and Film: Lanham: Lexington.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
17.10.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
24.10.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
31.10.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
07.11.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
14.11.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
21.11.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
28.11.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
05.12.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
12.12.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
19.12.2019 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
09.01.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
16.01.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
23.01.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
30.01.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus
06.02.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr00 211 Hörsaal
9181 - Medienhaus

Semester: WiSe 2019/20

Publikationen

[2018] - [2016] - [2012]

2018

2016

  • Hesse, Christoph ; Keutzer, Oliver ; Mauer, Roman ; Mohr, Gregory:
    Filmstile
    Wiesbaden, : Springer VS, 2016. 435 S. 

2012