Jakob Larisch, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

IllustrationForschungsschwerpunkte

  • Motive und Hintergründe filmischer Gewaltdarstellung
  • Film und Recht in Deutschland
  • Politische Tendenzen im aktuellen Kino
  • Metafiktionalität und Postmoderne
  • Horrorfilm

 

Biografie

Jakob Larisch studierte von 2010 bis 2016 Filmwissenschaft und Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Währenddessen arbeitete er als wissenschaftliche Hilfskraft und leitete seminarbegleitende Tutorien zur Filmanalyse sowie zur Filmtheorie. Seit April 2016 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft tätig und promoviert aktuell zum Thema Die politischen Hintergründe filmischer Gewaltdarstellung im Spannungsfeld von Kunstfreiheit und deren rechtlicher Beschränkung.

Mitgliedschaften

Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)

Lehrveranstaltungen

Hauptseminar

Seminar


Semester: WiSe 2019/20

Publikationen

[2019] - [2018] - [2017] -

2019

2018

  • Larisch, Jakob:
    Bismarck
    Beyer, Friedemann (Hrsg.). Stilepochen des Films. Bd. 2. Der NS-Film. Ditzingen, : Reclam, 2018. S. 309 - 316

2017