Univ.-Prof. Dr. Sabine Nessel


Fehler beim Abrufen der XML-Daten!
Univ.-Prof. Dr. Sabine Nessel (Professorin für Filmwissenschaft)

Illustration

Beschäftigungszeitraum: WiSe 2014 bis WiSe 2015
Kontakt: sabine.nessel@fu-berlin.de
Forschungsschwerpunkte

  • Film- und Kinotheorie
  • Ästhetik und Geschichte des deutschen und europäischen Films
  • Media Cultural Animal Studies
  • Archäologie von Film und Kino
  • Feministische Theorie / Genderstudies
  • Kino zwischen Text und Körper

 

Biografie

Sabine Nessel war von 2014 bis 2015 Professorin für Filmwissenschaft am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft der JGU Mainz. Sie promovierte 2005 mit einer Dissertation zum Thema Kino und Ereignis. Das Kinematografische zwischen Text und Körper und habilitierte sich 2011 mit einer Arbeit im Schnittfeld von Filmwissenschaft und Kulturwissenschaft unter dem Titel Zoo und Kino als Schauanordnungen der Moderne. Davor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt/M. und im Rahmen von Vertretungsprofessuren am Seminar für Filmwissenschaft der FU Berlin sowie als Gastprofessorin am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien tätig.

Forschungsprojekte

Kino der Arten. Tierdarstellungen im modernen Filmdiskurs seit den 1960er Jahren (wiss. Mitarbeit: Dr. Carlo Thielmann)

Tanzszenen. Filmische Bewegungsbilder vom Tanzen im intermedialen Vergleich (wiss. Mitarbeit: Dr. Linda Waack)

Humandifferenzierungen in der medialen Sportdarstellung. Multidiskursivität und Ästhetik des Baseball-Spielfilms (wiss. Mitarbeit: Dr. Tullio Richter-Hansen)

Mitgliedschaften

Deutscher Hochschulverband (DHV)
Ernst-Reuter-Gesellschaft
European Network for Cinema and Media Studies (NECS)
Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)
Kinothek Asta Nielsen
Nach dem Film (Vorstandsmitglied)

Lehrveranstaltungen


Semester: SoSe 2018

Publikationen