Dr. Nicole Braida

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsschwerpunkte

  • Interactive Practices, Newsgames, Serious Games
  • Humanitarianism and Humanitarian Communication
  • Data Visualization and Interactive Maps
  • Digital Methods in Film and Media Studies
  • Data Visualization und Interactive Maps

 

Biografie

Nicole Braida absolvierte ihr Bachelorstudium der Archäeologie an der Universität Padua und ihr internationaler Masterstudium in den Fach Film and audiovisual Studies (IMACS) an der Universität Udine, mit Auslandsemestern in Frankfurt und Liège. In 2021 promovierte sie in Rahmen des Graduiertenkollegs „Konfigurationen des Films“ an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz mit der Doktorarbeit „Migrating through the Web“, wo sie interaktive web-basierte Praktiken über Migration untersuchte. Seit April 2021 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Postdoc im Projekt DiCi-Hub (A Digital Hub for Film Studies).

Aufgabenbereiche

Postdoktorandin im Projekt DiCi-Hub (A Digital Hub for Film Studies)

Mitgliedschaften

Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)
European Network of Cinema and Media Studies (NECS)

Lehrveranstaltungen

Übung


Semester: WiSe 2021/22

Publikationen